Ausstellung zu Stolperstein in Dieffenbachstr. 45

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn aus dem Graefekiez! 

Am 8. Mai 2019 wollen wir von 13 Uhr – 14 Uhr mit Schülerinnen und Schülern des Robert-Koch- Gymnasiums und den Nachbarinnen und Nachbarn der Dieffenbachstraße Stolpersteine putzen und auf der Straße einen kleinen Einblick in die Ergebnisse unserer Arbeit bieten. 

Besonders viel haben wir uns mit dem Schicksal von Max Katz beschäftigt, weshalb wir an seinem Stolperstein (Dieffenbachstraße 45) eine kleine Ausstellung vorbereiten. 

Der Monat Mai ist aus mehreren Gründen ein wichtiger Monat des Gedenkens: Als Deutschland am 8. Mai 1945 endlich kapitulierte, waren mehr als 60 Millionen Menschen tot. Vier Jahre zuvor, am 6. Mai 1941 beging Max Katz Selbstmord, um der Deportation zu entgehen und am 15. Mai 1941 wäre er 21 Jahre alt geworden. Um die Erinnerung an ihn und die anderen Opfer des Nationalsozialismus aus der Dieffenbachstraße wach zu halten, möchten wir Sie sehr herzlich dazu einladen, mit uns zu putzen, zu reden und zu gedenken. 

Zurück